7:1 Sieg gegen Regensburg

Der Tabellenletzte war zu Gast bei den Schrezheimer Mädels. Eigentlich ein eindeutiges Spiel, doch es war klar, dass man dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. So eindeutig wie es am Ende aussieht, war es während dem Spiel dann auch nicht. Trainer Lutz kann stolz auf seine Mädels sein. Sie blieben konzentriert, haben um jeden Kegel gekämpft. Das war der Schlüssel zum Erfolg.

Sissi Schneider erwischte nicht ihren besten Tag. Aber Aufgeben stand nicht auf dem Plan und so blieb sie dran. Am Ende war es dann nur knapp nicht ihr Punkt. Sie konnte sich hier auf Sabina Sokac verlassen. Sie trumpfte auf und holte den ersten Punkt.
Daran knüpften auch Laura Runggatscher und Saskia Barth. Laura gab den ersten Satz an, doch dann trumpfte auch sie auf. An ihr war kein Vorbeikommen mehr. Saskias Gegnerin erwischte keinen guten Tag und wurde ausgewechselt, doch auch die Einwechselspielerin konnte nichts ausrichten. Gut für Saskia. Sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen blieb und baute Schritt für Schritt den Vorsprung aus.
Für Kathrin Lutz und Bianca Sauter war der Weg schon geebnet. Auch wenn Regensburg nochmals versuchte den Rückstand aufzuholen, die beiden Mädels ließen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. So stand es am Ende fest: Sieg für Schrezheim!

KC Schrezheim 3419 - 7:1 - 3249 Walhalla Regensburg
Simone Schneider 557 - 2:2 - 561 Sabrina Hoffmann
Sabina Sokac 586 - 2:2 - 560 Claudia Schwelle
Saskia Barth 563 - 4:0 - 469 Birgit Islinger&Irene Doll
Laura Runggatscher 584 - 3:1 - 557 Sandra Plank
Kathrin Lutz 549 - 3:1 - 555 Raphaela Dietl
Bianca Sauter 580 - 3:1 - 547 Tanja Schardt

About the Author

By kristina / Editor, bbp_participant on Nov 21, 2019

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: