Erstes Rückrundenspiel – erster Sieg

Das Weihnachtsgeschenk haben sich die Schrezheimer Mädels am Sonntag selbst gemacht. Mit einem 7:1 Sieg gegen Sangerhausen haben sie die Rückrunde toll eingeleitet und den dritten Tabellenplatz weiter verteidigt.

Sissi Schneider startete mit tollen Würfen und spielte konstant auf sehr hohem Niveau. Sie hatte gleich alles im Griff und zeigte ihr Können. Mit einer tollen Bahn nach der nächsten ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance. 632 Kegel sind auch eine Hausnummer. Daniela Weber zeigte ebenfalls gleich am Start ihren Siegeswillen. So sicherte sie sich die ersten beiden Bahnen. Dann kam ihre Gegnerin wieder in Spiel und sie musste kämpfen. Am Ende hatte sie dann die Nase vorn und sicherte für die Schrezheimer Mädels auch den zweiten Punkt.

Sissi Schneider 632 – 4:0 – 506 Loreen Schäffner
Daniela Weber 548 – 2:2 – 536 Andrea Predatsch

Es kamen Verena Schupp und Laura Runggatscher. Verena startete gleich mit einer tollen Bahn, doch dann hatte sie Probleme ihre Gasse zu finden. Sie kämpfte um jedes Holz, doch gegen die Tagesbeste der Gegnerinnen mit 572 fand sie kein Mittel und gab den Punkt ab. Auf Laura Runggatscher war hier aber verlass. Sie zeigte gleich zu Beginn, was in ihr steckt. Eine tolle Bahn nach der anderen, es war eine schöne Vorstellung. So sicherte sie sich alle vier Bahnen und auch den Mannschaftspunkt.

Verena Schupp 533 – 1:3 – 572 Carla Keßler-Regel
Laura Runggatscher 572 – 4:0 – 51- Kristin Wöstehoff

Mit einem sehr guten Vorsprung von knapp 150 Kegel konnten Kathrin Lutz und Nicole Knodel beruhigt ins Spiel gehen. Diesen Vorsprung mussten sie nur noch halten. So spulten beide ihr Programm ab und sicherten sich nebenbei noch beide Punkte. Kathrin mit guten 551 Kegel und Nicole mit guten 544 Kegel haben ihr Soll erfüllt.

Kathrin Lutz 551 – 2:2 – 538 Sarah Hofmann
Nicole Knodel 544 – 3:1 – 523 Franziska Flemming

Es war ein sehr guter Start-Ziel Sieg der Schrezheimerinnen. Das erste Rückrundenspiel ist gut geglückt. Damit können sie sich in die Weihnachtspause verabschieden, bevor es im Januar weitergeht. So sieht es auch Trainer Wolfgang Lutz: „Meine Mädels haben Sangerhausen nicht unterschätzt und waren zu jeder Zeit konzentriert. So haben wir das Spiel so deutlich für uns entschieden!“

About the Author

By kristina / Editor, bbp_participant on Dez 19, 2017

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: