Frauen siegen in Erlangen-Bruck – Internationaler Startplatz sicher

Die Schrezheimer Mädels haben mit ihrem Sieg in Erlangen-Bruck einen internationalen Startplatz gesichert. Das mit tollen Ergebnissen: Laura Runggatscher knackt für den KC Schrezheim zum ersten Mal die 600er Marke und Daniela Frenzel verlangt bei ihrem BuLi-Debüt von ihrer Gegnerin alles ab.

Sissi Schneider und Saskia Barth begannen die Partie. Schneider von Anfang an hoch konzentriert und lässt ihrer Gegnerin keine Chance. Auf hohem Niveau spielt sie eine Bahn nach der anderen und holt sich mit einem super Ergebnis den Punkt. Saskia Barth hatte auf den Bahnen zu kämpfen. Sie blieb an ihrer Gegnerin dran, doch am Ende musste sie den Punkt abgeben.

Gitta Heym 531 – 1:3 – 590 Sissi Schneider
Rike Heym 554 – 3:1 – 541 Saskia Barth

Dann kam der große Auftritt von Laura Runggatscher und Daniela Frenzel. Runggatscher startete fulminant mit 107 in die Vollen. Hier war ihre Gegnerin schon bedient und hatte das Nachsehen. Mit ähnlich großen Schritten spielte sie konstant weiter. Eine Bahn nach der nächsten sicherte sie sich. Am Ende wurde es dann nochmals spannend, die magische 600er Marke kam immer näher. Mit großer Nervenstärke gelang ihr das Meisterstück – 601 Kegel! Daniela Frenzel hatte ihren ersten Bundesliga Einsatz und gleich die Bekanntschaft mit der besten Keglerin der Gastgeber. Ein paar Würfe benötigte sie um ins Spiel zu kommen. Dann legte sie los und zeigte ihr Können. 106 in die Vollen und am Ende auch die gewonnene Bahn, eine tolle Vorstellung. So verlangte sie von ihrer Gegnerin alles ab. Am Ende ging der Punkt nach Erlangen, als Debüt kann sich das Ergebnis trotz allem sehen lassen.

Nadine Perkins 538 – 0:4 – 601 Laura Runggatscher
Sandra Brunner 563 – 3:1 – 534 Daniela Frenzel

Nun kamen Kathrin Lutz und Verena Schupp. Schupp hatte ein leichtes Spiel, denn ihre Gegnerin verletzte sich und fiel damit aus. Ihr Punkt und damit auch die Gesamtholzzahl waren sicher. Ohne einen Gegner zu spielen ist auch nicht einfach. Schupp zeigte ein solides Spiel und kann mit ihrem Ergebnis zufrieden sein. Mit den bereits zwei gewonnenen Punkten stand auch ein Unentschieden fest. Kathrin Lutz hatte es am Ende in der Hand. Dass sie für solche Spiele gewachsen ist, zeigte sie mit einer tollen Vorstellung. Schon die ersten beiden Bahnen waren ihre. Auf der dritten Bahn konnte sie alles eintüten, doch sie machte es spannend. Nur knapp um einen Kegel gab sie die dritte Bahn ab. Es galt den Vorsprung zu halten und das gelang ihr. Am Ende holte auch sie sich den Punkt und damit auch den Sieg.

Petra Hummel 563 – 2:2 – 576 Kathrin Lutz
XX 0:4 – 548 Verena Schupp

Mit ihrem 6:2 Sieg sind die Schrezheimer innen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, ein Punkt vor Liedolsheim. Mit der gleichzeitigen Niederlage von Poing ist damit ein internationaler Startplatz sicher. Am Sonntag findet dann um 13 Uhr das Nachholspiel gegen Bonndorf im Kegeltreff am Kloster statt. Das kann ein weiterer Schritt in Richtung Platz 2 werden.

Abends haben die Schrezheimer noch Laura Runggatscher überrascht und ihr zum italienischen Staatsmeistertitel einen gebührenden Empfang bereitet.

About the Author

By kristina / Editor, bbp_participant on Mrz 06, 2018

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: