KC Schrezheim muss die Tabellenführung abgeben

Im ersten Rückrundenspiel der 2. Bundesliga Süd/West waren die Herren des KC Schrezheim zu Gast beim SVH Königsbronn. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Spiel bis zum letzten Satz, doch am Ende mussten sich die Schrezheimer mit 5:3 geschlagen geben.

Thomas Schweier und Kai Hornung begannen die Partie für Schrezheim. Schweier bekam es mit dem erfahrenen Paul Oker zu tun, den es nie zu unterschätzen gilt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam Schweier auf der zweiten Bahn ins Spiel, konnte sich aber lediglich einen Satz gegen Oker sichern und musste so mit 560 zu 616 Kegeln den Mannschaftspunkt abgeben. Auch Hornung konnte gegen Thomas Rieck nicht viel verrichten. Mit vier sehr starken Bahnen und einem Gesamtergebnis von 630 Kegeln hatte Hornung mit 579 Kegeln das Nachsehen und daher ging auch dieser Mannschaftspunkt an die Königsbronner.

Die Schrezheimer lagen mit 2:0 hinten und es galt 107 Kegel Rückstand aufzuholen. Keine leichte Aufgabe für Fabian Böhm und André Szautner. Böhm legte einen super Start hin und konnte gleich im ersten Satz 30 Kegel wieder gut machen. Es war ein spannendes Duell gegen Daniel Fessler, der keineswegs locker ließ, aber am Ende sicherte sich Böhm mit 575 zu 558 Kegeln den ersten Mannschaftspunkt für Schrezheim. Szautner musste den ersten Satz an Florian Oker abgeben, konnte dann aber die drei weiteren Sätze für sich entscheiden und gewann ebenfalls den Mannschaftspunkt mit 577 zu 522 Kegeln.

Nun stand es 2:2 und der Rückstand wurde auf 35 Kegel verringert. Die Aufgabe für Fabian Lutz und Christian Winter war klar - mindestens einen Mannschaftspunkt gewinnen und den restlichen Rückstand aufholen. Lutz legte bekannt stark los und zeigte seinem Gegner Uwe Fauth, dass es er sich nicht so leicht geschlagen gibt. Er gewann die ersten drei Sätze und somit auch den Mannschaftspunkt mit 592 zu 546 Kegeln. Auch Winter konnte sich den ersten Satz gegen Achim Vetter sichern. Doch dann trumpfte dieser auf und Winter hatte auf den drei weiteren Bahnen das Nachsehen. Mit 548 zu 606 Kegeln ging der Mannschaftspunkt nach Königsbronn.

Am Ende stand es 5:3 für Königsbronn, da sie mit 3478 zu 3431 Kegeln das bessere Gesamtergebnis an diesem Tag hatten. Für die Schrezheimer Herren heißt es nun neue Kraft über den Jahreswechsel zu tanken und dann am 13.01.2018 im Heimspiel gegen Blau-Weiß Peiting wieder zu zeigen, was in ihnen steckt.

Die Ergebnisse im Überblick:

SVH Königsbronn - KC Schrezheim
5:3 3478:3431

Paul Oker 616 - 3:1 - 560 Thomas Schweier
Thomas Rieck 630 - 4:0 - 579 Kai Hornung
Daniel Fessler 558 - 2:2 - 575 Fabian Böhm
Florian Oker 522 - 1:3 - 577 André Szautner
Uwe Fauth 546 - 1:3 - 592 Fabian Lutz
Achim Vetter 606 - 3:1 - 548 Christian Winter

About the Author

By sandra / Editor on Dez 19, 2017

No Comments

Leave a Reply