KC Schrezheim
KC Schrezheim fühlt sich traurig.1 Woche zuvor
+++ Nun wissen wir mehr +++ Der DKBC hat bereits verkündet, dass 2020 keine Wettkämpfe mehr stattfinden werden. Wie es weiter geht wissen wir aktuell leider noch nicht. Wir halten Euch auf dem laufenden. Auch unsere Gaststätte ist weiterhin für Gastronomie und Training geschlossen.Bleibt gesund 👍 Wir sehen uns hoffentlich bald gesund und munter wieder. #gemeinsamstark #bleibgesund #nurderkcs
KC Schrezheim
KC Schrezheim4 Wochen zuvor
+++ NEWS +++Nicht nur das unser heißgeliebter Kegelsport für die nächsten Wochen eingestellt wurde... Jetzt müssen wir auch noch unseren Kegeltreff ab kommenden Montag 02.11.2020 schließen, vorerst mal bis Ende des Monats November. Auch der Trainingsbetrieb ist nicht möglich.Wir halten euch über die weitere Entwicklung auf dem laufenden und freuen uns dann, euch gesund wiederzusehen! #bleibgesund #gemeinsamstark
KC Schrezheim
KC Schrezheim4 Wochen zuvor
+++ AKTUELLES +++Der WKBV zieht nach... Nachdem der DKBC eine Unterbrechung beschlossen hat, nun auch der WKBV. Wir halten euch weiterhin auf dem laufenden. #aufgebengibtsnichtBleibt gesund
KC Schrezheim
KC Schrezheim fühlt sich traurig.4 Wochen zuvor
+++ AKTUELLES +++ Kaum in Worte zu fassen.Vor ein paar Minuten wurde uns mitgeteilt das der 7. Spieltag der Bundesligen nicht stattfinden wird. Ein Nachholtermin wird zeitnah bekannt gegeben. Über Neuigkeiten zur weiteren Entwicklung im Kegelsport werden wir euch natürlich berichten. Es bleibt weiterhin spannend. #wirgebennichtauf #gemeinsamstarkBleibt alle gesund 🍀
KC Schrezheim
KC Schrezheim4 Wochen zuvor
KC Schrezheim feiert wichtiger HeimsiegAm 6. Spieltag in der 2. Bundesliga Süd Männer kam es zu dem Duell mit der SG Wolfach-Oberwolfach. Die Mannschaft aus dem Schwarzwald belegte vor dem Spieltag den 3. Platz der Tabelle, während der KC Schrezheim, bei zwei Spielen weniger, auf den 6. Tabellenplatz lag.Guter Start durch den KCIm Startpaar standen sich Enrico Grunert und Florian Faißt gegenüber, sowie auf den Nachbarbahnen Fabian Lutz und Florian Schmid.Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe zwischen Enrico Grunert und Florian Faißt. So ging die erste Bahn an Enrico Grunert mit 146 Kegeln zu 144 Kegeln. Den darauffolgenden Satz musste er sich gegen Florian Faißt mit 152 zu 144 Kegeln geschlagen geben. Im dritten Satz kippte das Spiel zu Gunsten des Gästespielers. Mit starken 159 Kegeln konnte er die Bahn gewinnen (Grunert 143 Kegel). Doch davon ließ sich Enrico Grunert nicht beeindrucken. Er glich mit einer starken Schlussbahn von 168 Kegeln zu151 aus. Leider reichte dies nicht mehr, um den Punkt für Schrezheim zu gewinnen. Er musste sich bei Satzgleichheit mit 601 Kegeln zu 606 geschlagen geben. Somit ging der erste Punkt an die Gäste.Auf den Nachbarbahnen agierte Fabian Lutz gleich von Anfang an druckvoll. Er gewann die ersten beiden Bahnen mit 148 und 166 Kegeln für sich. (Schmid 144 und 146 Kegeln). Doch im weiteren Spielverlauf brach eine alte Verletzung wieder auf. So entschied man sich nach 87 Wurf, den angeschlagenen Fabian Lutz aus dem Spiel zu nehmen und Christian Winter für ihn einzuwechseln. Diese Schwächephase, im dritten Satz, wusste Florian Schmid auszunutzen und konnte mit 143 zu 124 die Bahn für sich entscheiden. Gleichzeitig verlor das Duo aus Schrezheim wichtigen Vorsprung. Auf der letzten Bahn entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen Christian Winter und Florian Schmid, mit den glücklichen Ende für den KC. Auf dem letzten Wurf konnte der Punkt zu Hause gehalten werden. Mit 587 Kegeln zu 581 bei 3:1 Satzpunkten ging der Punkt an Schrezheim.Mittelpaar glänzt und holt wichtige HölzerIm Mitteldurchgang standen sich Srdan Sokac und Simon Leitl gegenüber und Fabian Böhm bekam es mit den besten Gästeakteur Marco Teller zu tun.Gleich von Anfang machte Srdan Sokac klar, wer das Duell für sich entscheiden möchte. Er zeigte eine sehr starke und konstante Leistung. Mit 166, 148, 156 und 160 Kegel ließ er in keinen der vier Sätzen nur einen hauch Chance für den Gästespieler zu. (143,121,152,142) Mit sehr starken 630 Kegeln konnte er sich bis dahin den Partiebestwert erreichen. Während Simon Leitl bei 558 Kegeln hängen blieb. Somit ging der Mannschaftpunkt verdient nach Schrezheim.Fabian Böhm agierte ebenfalls von Anfang stark. Mit 152 zu 128 Kegeln konnte er die erste Bahn gegen Marco Teller gewinnen. Doch auf der darauffolgenden Bahn, konnte Marco Teller eine Schwächephase gegen Böhm ausnutzen und mit 160 zu 141 Kegeln diese für sich entscheiden. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte geriet Böhm nochmals unter Druck. So musste er auch die dritte Bahn an Marco Teller mit 156 zu 163 Kegeln abgeben. Allerdings ließ dies Fabian Böhm nicht auf sich sitzen und konterte auf der letzten Bahn mit 175 Kegeln noch einmal. Dieser fulminante Schlussspurt sorge dafür, dass er am Ende am besten Gästeakteuer vorbei ziehen konnte (157 Kegel). Bei Satzgleichheit hieß es zum Schluss 624 zu 608 Kegel. Dies bedeutete einen weiteren Satzgewinn für Schrezheim.Hornung mit PartiebestwertIm Schlussdruchgang standen sich André Gubitz und Jürgen Rommelfanger, sowie Kai Hornung gegen Florian Hass gegenüber.André Gubitz agierte über weite teile seines Spiels unter seinen Möglichkeiten. Zwar konnte er sich noch auf der ersten Bahn gegen Jürgen Rommelfanger mit 138 zu 129 Kegeln durchsetzen, so verlor er im weiteren Spielverlauf zunehmend den Faden und musste die Sätze zwei und drei abgeben. Auch ein letzter starker Durchgang von 153 Kegeln reichte nicht mehr um den Punkt für Schrezheim zu markieren. Bei einer Satzgleichheit und 564 zu 566 Kegeln ging der Punkt verdient an die Gäste.Auf den Nachbarbahnen zeigte Kai Hornung einmal wieder, wieso er zu den besten Akteuren der 2. Bundesliga gehört. Mit 163, 157, 164 und 157 zeigte er ein sehr starkes Spiel und konnte damit sorgen, dass im Schlussdurchgang keine Spannung mehr aufkam. Die Gäste tauschten nochmals nach 60 Wurf ihren Spieler. Für Florian Haas kam Björn Albrecht zum Zug. Doch auch dieser Wechsel konnte nichts mehr an dem Klassenunterschied ändern. Mit sehr starken 641 Kegeln, zugleich Tagesbestleistung, konnte er das Duell klar für sich entscheiden. (Hass/Albrecht 564)Mit einer Gesamtholzzahl von 3647 zu 3483 Kegeln erreichte der KC Schrezheim ebenfalls eine sehr starke Leistung. Und sicherte sich so die letzten beiden Mannschaftpunkte.So hieß es am Ende vom Spiel 6:2 Mannschaftpunkte und somit 2 Tabellenpunkte für die KC Jungs.Durch diesen Erfolg rutscht man Aktuell, bei noch 2 Nachholspielen, auf den 3. Tabellenplatz und fährt nächste Woche zum SV Bobingen.
KC Schrezheim
KC Schrezheim1 Monat zuvor
KC Schrezheim empfängt die SG Wolfach-OberwolfachAm 6. Spieltag der 2. Bundesliga Süd kommt es zu dem Duell mit der SG Wolfach-Oberwolfach im Kegeltreff am Kloster.Aktuell belegt die Mannschaft aus dem Schwarzwald den 3. Platz mit 6:4 Mannschaftspunkten. Aufhorchen ließ die SG Wolfach-Oberwolfach vor 2 Wochen beim Auswärtsspiel in Ettlingen. Dort konnten die Mannschaft, rund um Kapitän Hagen Neumann, einen neuen Mannschaftsrekord mit 3865 Kegeln erzielen. Hierbei ragte vor allem Marco Teller mit fantastischen 729 Kegeln heraus.Beste Akteure der Saison sind Marco Teller mit einen Schnitt von 617,4 Kegeln. Gefolgt wird er von Simon Leitl mit 613 Holz. Beide befinden sich unter den Top 10 der Gesamtschnittliste.Die Männer vom KC Schrezheim hatten letztes Wochenende spielfrei. Das Spiel wurde einvernehmlich mit dem TSV Denkendorf aufgrund der aktuell immer stärker werdenden Coronapandemie auf den 07.11.2020 verlegt.Deshalb erwartet Sportwart Fabian Lutz von seinen Männern Konzentration und Fokus ab den ersten Wurf!Zuschauer sind unter Wahrung des aktuell gültigen Hygienekonzept erlaubt